Butterblumengelbe Wiesen

Butterblumengelbe Wiesen,
sauerampferrot getönt, -
o du überreiches Sprießen,
wie das Aug dich nie gewöhnt!

 

Wohlgesangdurchschwellte Bäume,
wunderblütenschneebereift -
ja, fürwahr, ihr zeigt uns Träume,
wie die Brust sie kaum begreift.

 

Christian Morgenstern (1871-1914)

Josefine war in Gmund

Liebe Papierfreunde, wenn ihr in die Nähe des Tegernsee kommt, dann schaut mal bei den Gmunder Papierwerken vorbei. Dort gibt es im Fabrikverkauf Überraschungspakete zu einem bezahlbaren Preis mit einer großen Auswahl unterschiedlichster Papiere. So schöööööön!!

Josefine im Busch

Die Zeit vergeht

Der Winter ging, der Sommer kam.
Er bringt aufs neue wieder
den vielbeliebten Wunderkram
der Blumen und der Lieder.

 

Wie das so wechselt Jahr für Jahr,
betracht ich fast mit Sorgen.
Was lebte, starb, was ist, es war,
und heute wird zu morgen.

 

Stets muss die Bildnerin Natur
den alten Ton benützen
in Haus und Garten, Wald und Flur
zu ihren neuen Lebens-Skizzen.

 

(Wilhelm Busch 1832-1908)

Josefines kleine Gartenwelt

Erinnert ihr euch an Josefines Haus? Mit dem Garten? Mit dem Gartentor? Den vielen schönen Blumen?

Und so sieht Josefines Garten in echt aus … eine Pracht! Ob sie uns ein paar ihrer Gärtnertipps verrät?

Rhabarber-Baiser-Kuchen

Heute gabs lecker Rhabarberkuchen? Leider gibts diesmal kein Foto, weil der Kuchen so schnell verputzt war, so dass keine Zeit zum knipsen blieb. Dafür gibts hier das Rezept zum Nachbacken (ganz einfach und lohnt sich!)

Zutaten für den Teig: 250 g Butter | 250 g Zucker | 250 g Mehl | 1 Päckchen Vaillinzucker | 1 Päckchen Backpulver | 2 Eier und 4 Eigelbe | 750 g bis 1 kg Rhabarber

 

Zutaten für das Baiser: 4 Eiweiße | 250 g Zucker

 

Vorgehen: Rhabarber waschen, schälen, in kleine Stücke schneiden und zur Seite stellen. Butter, Zucker, Mehl, Vanillinzucker, Backpulver, die Eier und Eigelbe zu einem Teig verrühren. Diesen auf ein gefettetes Backblech geben und den Rhabarber darauf verteilen. Bei 200°C ca. 20 – 30 Minuten backen.
Inzwischen die Eiweiße zu festem Eischnee schlagen und dabei den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, wird der Eischnee auf dem heißen Kuchen verteilt (dabei ruhig ein paar kleine “Berggipfel” mit der Gabel ziehen). Das Ganze etwa weitere 10 Minuten bei 200°C Minuten backen. Dabei gut darauf achten, dass der Eischnee nicht zu dunkel wird (fängt der Eischnee erst einmal an dunkel zu werden, geht es meist sehr schnell und es besteht die Gefahr, dass das Baiser anbrennt).

Kleine Post für dich …

Zurück vom Bodensee braucht Josefine noch ein Muttertagsgeschenk. Dazu steckt sie einen “Kleine-Post-für-dich-Stempel” und ein paar Blumenstempelchen in ein Chiffon-Säckchen. Ist es nicht ein tolles Geschenk für Mamas, die gerne Post verschicken? Josefine hofft es.

Kalte Sophie

Brrrrrrr! Die kalte Sophie macht ihrem Namen heute alle Ehre. Aber Achtung, Sophie ist keine Abkürzung für jOSEFIne. Nein, Sophie steht für die heilige Sophia, die Patronin gegen Spätfröste und für das Wachsen der Feldfrüchte. Vor allem in Süddeutschland kennt man sie als die Letzte in der Reihe der Eisheiligen, im Volksmund die kalte Sophie genannt. Und da finden sich eine Vielzahl an Bauernregeln wie z.B. auch Folgende:

Die kalt’ Sophie bringt zum Schluss,
ganz gern noch einen Regenguss.

Ach was! Drum siehts so aus, wenn man aus dem Fenster schaut…

Das Lenzsymptom

Das Lenzsymptom zeigt sich zuerst beim Hunde,
Dann im Kalender und dann in der Luft,
Und endlich hüllt auch Fräulein Adelgunde
Sich in die frischgewaschene Frühlingsluft.

 

aus: “Der Lenz ist da” von Kurt Tucholsky (1890–1935)

Foto: Lindenhofpark Bad Schachen

Tipp: friedens räume in der Villa Lindenhof

Bodenseefel(l)chen

Josefine und Ludwig weilen gerade am schönen Bodensee und erfreuen sich an der regionalen Flora und Fauna. In der hiesigen Küche findet man häufig “Felchen” auf der Speisekarte, einem lecker schmeckenen Speisefisch aus der Bodenseefischerei.

Josefine macht aus dem Felchen das “Bodenseefellchen” und hat damit gleich einen neuen Freund gefunden : ))

 

Josefine
Proudly powered by WordPress

Theme: Esquire by Matthew Buchanan.